Seid willkommen, ihr Gäste aus nah und fern!

Dem Ehepaar May ist die Zufriedenheit ihrer Gäste das oberste Gebot. Daher bieten sie mit ihrem freundlichen, kompetenten Team höchstmögliche Qualität zu fairen Preisen.

Die Familienchronik

Von 1910 bis 1952 betrieben Georg und Kunigunde May das Gasthaus unter dem Namen „Zum Goldenen Stern“. Einer ihrer Söhne, Heinrich May (Bäcker und Winzer), und seine Ehefrau Maria führten dann das Haus bis 1979 weiter.

Nachdem das Gasthaus 13 Jahre geschlossen war, haben sich Heinrichs Sohn Kurt (Metzger und Küchenmeister) und seine Ehefrau Gabriele (Hotelkauffrau) nach langen Jahren der Wanderschaft entschlossen, das „alte Wirtshaus“ wieder zum Leben zu erwecken. Zuerst mussten aber die beiden das ganze Haus umbauen und modernisieren. Die Umbauarbeiten dauerten vom November 1991 bis Juli 1992. Das war für die beiden ein riesiger Sprung ins kalte Wasser, denn der Tourismus in Hüttenheim lag noch im Dornröschenschlaf. Am 2. Juli 1992 eröffneten die beiden unter dem neuen Namen „Landgasthof May“. Hüttenheim hatte wieder ein Gasthaus!

Die Gaststätte hält für Sie drei gemütlich romantisch eingerichtete Räumlichkeiten bereit: Restaurant, Kachelofenzimmer und eine original fränkische Weinstube. Kurt May überrascht hier seine Gäste mit Spezialitäten einer Jahreszeiten geprägten Küche, die inzwischen einen hervorragenden Ruf genießt. Im Hotel, unter der Leitung von Gabriele May, stehen fünf helle modern eingerichtete Zimmer für Urlaubsgäste zur Verfügung.

Beste Zutaten sind die Basis für Spitzenergebnisse.

Oder wie der Franke sagt: „Was guads braucht was guads“.

Unsere Wanderjahre

Kurt May

  • Ausbildungsbetrieb: Metzger (Mainbernheim)
  • Koch (Rothenburg o.d.T.)
  • Meisterprüfung: 1983 Heidelberg
  • Restaurant La Voile d’or – Lausanne in der Schweiz
  • Hotel Bachmaier – Tegernsee
  • Mönchs-Posthotel – Bad Herrenalb
  • Traube – Tonbach
  • Hotel Alpenhof – Murnau
  • Schloßhotel Bühlerhöhe – Schwarzwaldhochstraße
  • Hotel Bellvue (Küchenchef) – Boppard
  • Forsthaus (Küchenchef) – Fürth / Dambach
  • Hotel zur Schwane (Küchenchef) – Volkach

Gabriele May

  • Ausbildungsbetrieb: Hotelkauffrau / Schloßhotel Bühlerhöhe/ Schwarzwaldhochstraße
  • Kongress- und Tagungshotel Remscheider Hof / NRW (Direktionsassistentin)
  • Sporthotel Quellenhof – Bad Driburg (stellv. Direktorin)
  • Grand Hotel Alpina – Lenzerheide in der Schweiz (Direktionsassistentin)
  • Schloss Elmau – Oberbayern (Empfangschefin)
  • Kurzentrum Wiedemann – Starnberger See (Direktionsassistentin)

Hüttenheim

Bereits seit dem Frühmittelalter ist Hüttenheim ein bedeutender Weinbauort in Franken. Mit der eigenen Weinlage „Hüttenheimer Tannenberg“ gehört der Ort zum Weinparadies. Hüttenheim ist durch die jahrhundertealte Weinkultur geprägt. Durch den Ort führt der Steigerwald-Panorama-Wanderweg.

Besondere Sehenswürdigkeiten in und um Hüttenheim sind:

  • Die Kirchenburganlage direkt gegenüber unserem Haus ist eine der größten renovierten Kirchenburganlagen in Franken
  • Die evangelische Pfarrkirche aus dem 13. Jahrhundert
  • Der jüdische Friedhof
  • Eine Madonna aus dem Jahr 1470 in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist
  • Ein 500 Jahre altes Steinkreuz südwestlich des Tannenbergs

Beachten Sie bitte auch unsere Tipps zu Ausflugszielen in der Region.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner